keyvisual



Home
Wir über uns
Der Vorstand
Unser Anliegen
Förderer
1. Spendenaktion
Spendenreaktion
Spendenkonto
Impressum
Kontakt

Erdbeben, Tsunami und nukleare Katastrophe in Nordostjapan

 Ein verheerendes Erdbeben mit der Stärke 9,0 hat um 14:45 Uhr Ortszeit den Nordosten Japans erschüttert. Das Epizentrum lag 400 km nordöstlich der der Hauptstadt Tokio und ca. 130 km von der Stadt Sendai entfernt. Das Beben ist das stärkste in der Geschichte des Landes und löste einen gewaltigen Tsunami aus.

Die Katastrophe hat aufgrund der nuklearen Bedrohung nicht das Ende erreicht. Die Folgen und ein Ende sind z. Z. nicht absehbar, die Menschen verzweifelt.

Als Karateverein und Taiko-Gruppe fühlen wir uns dem Land Japan und seinen Bewohnern besonders verbunden.  Jeder, der den Weg „Do“ eingeschlagen hat, wird sich mit der Geschichte, der Kultur, der Gesellschaft Japans auseinandersetzen und dies als Bereicherung für sein Leben empfinden. Nun ist der Weg unseres Mitgefühls und unserer Unterstützung für Japan hilfreich.

Ohne große Umwege möchten wir den dort in Not geratenen Menschen möglichst schnell finanzielle Hilfe zukommen lassen. Es bestehen bereits Kontakte zur deutschen Botschaft in Tokyo und direkt in das Katastrophengebiet Sendai.

Unser erstes Projekt wird die Direkthilfe für den Aufbau einer von der Katastrophe betroffenen Grundschule in Sendai sein. Die folgenden Bilder sind uns aus Sendai übermittelt worden und geben anschaulich das Maß der Zerstörung in den Räumen und der Umgebung dieser Schule wieder.

 

 

Top